Diese Website verwendet Cookie, um eine nutzerfreundliche Benutzung zu ermöglichen. Durch Fortfahren akzeptieren Sie die Verwendung unsererseits von Cookies. OK

1968. Das Wendejahr - Fotografien von Uliano Lucas

Datum:

08/10/2018


1968. Das Wendejahr - Fotografien von Uliano Lucas

#68

EUROPÄISCHER MONAT DER FOTOGRAFIE 
https://www.emop-berlin.eu/de/ 


1968. DAS WENDEJAHR
Fotografien von Uliano Lucas 
 
Kuratiert von Tatiana Agliani 
 
Ausstellungseröffnung
8.10.2018 
19.00
Italienisches Kulturinstitut Berlin 
 
Dauer: bis 04.01.2018 
 
Öffnungszeiten während des EUROPÄISCHEN MONATS DER FOTOGRAFIE (bis 31.10.2018)
Mo.-Sa. 11:00-18:00 
 
Öffnungszeiten vom 02.11.-21.12.2018:
Mo.-Di. und Fr. 10:00-14:00, Mi.-Do. 10:00-16:00 
 
Führungen mit Antonio Panetta
Do. 8. November, 15:00 Uhr
Do. 22. November, 15:00 Uhr
Do. 29. November, 15:00 Uhr
Für die Führungen wird um Anmeldung gebeten unter: antwort.iicberlino@esteri.it



Ausdruck der gesellschaftlichen Aufbruchszeit, die aus dem miracolo economico entstand, sind die Studenten- und Arbeiterbewegungen von 1967 bis 1969. Die Ausstellung „1968: das Wendejahr“ des Fotoreporters Uliano Lucas zeigt die dramatischen Geschehnisse jener Jahre: ein rechtsextremer Bombenanschlag in einer Mailänder Bank, der Kampf um mehr Arbeiterrechte, eine gerechtere Entlohnung und menschenwürdige Wohnungen, die Entstehung der Frauenbewegung in einer männerdominierten Gesellschaft und die Demonstrationen gegen den Krieg der Vereinigten Staaten in Vietnam und gegen die chilenische Diktatur des Generals Pinochet. Andere Themen des Mailänder Fotografen sind die Umbrüche in der Arbeitswelt und der keineswegs reibungslose Übergang zu einer urbanen und modernen Gesellschaft, jene ethischen Impulse, die die Protestbewegungen ausgelöst hatten.
 
In ca. 70 Bildern, die sich mit der Geschichte und den Gründen der Protestbewegungen befassen, erleben wir diese Jahre des weltweiten gesellschaftlichen Aufbruchs aus einem in Deutschland noch wenig bekannten italienischen Blickwinkel.
 
Der Fotoreporter Uliano Lucas wurde 1942 in Mailand geboren. Seine Ausbildung erhielt er im Kontakt mit den Künstlern der Kunstakademie von Brera. Er hat die Unabhängigkeitskriege und die Dekolonisation Afrikas, den Nahost-Konflikt, die Studenten- und Arbeiterbewegungen und den Zerfall Jugoslawiens fotografisch erzählt und zahlreiche Reportagen und Bücher zu sozialen und gesellschaftlichen Themen veröffentlicht.




logo3 emop berlin





Informationen

Datum: von Mo 8 Okt 2018 bis Fr 4 Jan 2019

Uhrzeit: von 10:00 bis 14:00

Organisiert von : Istituto Italiano di Cultura Berlino

In Zusammenarbeit mit : Europäischer Monat der Fotografie

Eintritt : Frei


2512