Diese Website verwendet Cookie, um eine nutzerfreundliche Benutzung zu ermöglichen. Durch Fortfahren akzeptieren Sie die Verwendung unsererseits von Cookies. OK

Primo Levi: Die Atempause. Lesung mit Udo Samel

Datum:

28/01/2019


Primo Levi: Die Atempause. Lesung mit Udo Samel

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und anlässlich des 100. Geburtstages von Primo Levi

#PrimoLevi

Lesung mit Udo Samel aus DIE ATEMPAUSE (LA TREGUA) von Primo Levi
Musikalische Begleitung: Susanne Paul (Cello).

Auf Deutsch

Mo. 28. 01., 19.00
Jüdische Gemeinde zu Berlin · Oranienburger Straße 29 · Berlin-Mitte · Großer Saal

Anmeldung erforderlich: antwort.iicberlino@esteri.it


Vor hundert Jahren wurde der Chemiker und Schriftsteller Primo Levi in Turin geboren. Wie kein anderer hat er die Shoah und ihre Folgen literarisch dargestellt. Die ungeheure Präzision seiner Sprache macht ihn zu einem der bedeutendsten italienischen Schriftsteller des vorigen Jahrhunderts. Seine Beziehung zu Deutschland und zu seiner Kultur war komplex. Einzigartig ist seine Übertragung von Kafkas PROZESS. Der Briefwechsel, den er mit seinem deutschen Übersetzer Heinz Riedt führte, ist ein außerordentliches Dokument unserer Kulturgeschichte.
 
In DIE ATEMPAUSE setzt Primo Levi den in IST DAS EIN MENSCH? festgehaltenen Bericht aus Auschwitz mit der Schilderung seiner Rückkehr nach Italien fort. Auf der viermonatigenm Odyssee von Polen bis nach Turin versucht Levi in die Welt zurück zu finden. Der „Alltag“, der ihm begegnet, erfüllt ihn mit ungläubigem Staunen. Seinen Schmerz und sein Grauen über diese Welt schildert Levi mit schonungsloser Offenheit und zugleich neugierigem Blick. 
 
Primo Levi, geboren 1919, studierte Chemie in Turin. Ende 1943 wurde er als Mitglied der Resistenza verhaftet, im Januar 1944 ins Lager Fossoli bei Modena verbracht und im Februar nach Auschwitz deportiert. Nach seiner Rückkehr nach Italien arbeitete er bis 1977 in der chemischen Industrie. Seine beiden autobiographischen Bücher, seine Romane und Erzählungen wurden mit wichtigen Literaturpreisen ausgezeichnet, seine Werke in alle Weltsprachen übersetzt. 1987 nahm sich Levi in Turin das Leben.
 
Udo Samel ist als Theaterschauspieler auf großen internationalen Bühnen zu sehen und aus vielen Film- und Fernsehproduktionen
bekannt.

Susanne Paul ist Jazz-, Tango- und Groove-Cellistin.


In Zusammenarbeit mit der Jüdischen Gemeinde zu Berlin (www.jg-berlin.org) und dem Carl Hanser Verlag (https://www.hanser-literaturverlage.de


Primo Levi, IST DAS EIN MENSCH? DIE ATEMPAUSE, aus dem Ital. von Robert Picht, Barbara Picht, Heinz Riedt, Carl Hanser Verlag 2011



Informationen

Datum: Mo 28 Jan 2019

Uhrzeit: von 19:00 bis 21:00

Organisiert von : Jüdische Gemeinde zu Berlin, Istituto Italiano di

Eintritt : Frei


Tags:

Lesung

2550