Diese Website verwendet Cookie, um eine nutzerfreundliche Benutzung zu ermöglichen. Durch Fortfahren akzeptieren Sie die Verwendung unsererseits von Cookies. OK

Il gran teatro della vita: Theater und Theatralität bei Federico Fellini. Internationale Tagung

Datum:

15/06/2021


Il gran teatro della vita: Theater und Theatralität bei Federico Fellini. Internationale Tagung

Nur das Kino ermöglicht, so Gilles Deleuze, jenen „surcroît de théâtralité“, jenen Zuwachs an Theatralität, der die Theatralität des Theaters zu übertreffen vermag. Kann es doch gleichzeitig Theater spielen und reflektieren, Theaterräume und Theaterrollen ad infinitum multiplizieren.

So erscheint das Kino als Heterotopie des Theaters par excellence, das von einer Proliferation theatraler Topographien, Narrative und Figuren bestimmt wird.

Die ganze Welt ist Maskerade – alles ist Theater. Auf keinen anderen Regisseur treffen die habitualisierten barocken Denkfiguren eines omnipräsenten theatrum mundi, eines allumfassenden Verständnisses der Welt als Theater so gut zu wie auf Federico Fellini, der sich selbst als Magier, Zirkusdirektor, Theatermacher verstanden hat.

Die Fachtagung „Il gran teatro della vita. Theater und Theatralität bei Federico Fellini“ untersucht die filmische Modellierung theatraler Räume, Figuren und Narrative im intermedialen, epistemologischen und filmgeschichtlichen Kontext und konzentriert sich hierbei auf folgende Schwerpunkte: „Rom als Theaterbühne“. „das Theater des Eros. Intimkommunikation als Theater“, „das Spektakel der Madonna. Ruinöses Christentum zwischen optischem Drama und Medienspektakel“ und „Virilität und Weiblichkeit als Maskerade“.

Organisation und Leitung:
Prof. Dr. Uta Felten, Dr. Stefania Siddu, Jonas Köhler Institut für Romanistik, CiCi, Universität Leipzig
https://home.uni-leipzig.de/cici/

Kontakt: cici@uni-leipzig.de

16. – 18. giugno 2021
Literaturhaus Leipzig / Schaubühne Lindenfels Leipzig

Organisiert vom Centro Interdisciplinare di Cultura Italiana (CICI) der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit der Schaubühne Lindenfels, Literaturhaus Leipzig dem Italienischen Kulturinstitut Berlin.

Die Vorträge der Tagung finden in der Schaubühne Lindenfels Leipzig statt und können nicht in Präsenz, sondern lediglich digital über Zoom verfolgt werden. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Den Zoom-Link zur Tagung (16.-18. Juni) finden Sie hier.

<weitere Informationen>


PROGRAMM:

Dienstag, 15. Juni 2021
Literaturhaus Leipzig, Literaturcafé

19:30
Einführung: Uta Felten/Maria Giuliana Institut für Romanistik, CiCi

20:00
Lesung mit Nele Heyse und Matthias Brenner:
Federico Fellini Das Buch der Träume

Mittwoch, 16. Juni 2021
Schaubühne Lindenfels

10:00
Begrüßung:
Prof. Dr. Maria Carolina Foi (Leiterin des Italienischen Kulturinstituts Berlin)
Stefania Siddu (CiCi)
Uta Felten (CiCi)
Jonas Köhler (CiCi)

10:30
Veronica Pravadelli ( Università degli Studi Roma Tre): Fellini, Theorist of Culture.

11:30 Pause

12:30
Uta Felten (Universität Leipzig): Il mantello di Arlecchino di Fellini. Un’introduzione

13:30
Paolo Bertetto (Università degli Studi di Roma „La Sapienza“): Fellini e la filosofia dello spettacolo

14:30
Franziska Andraschik (Kulturamt Halle): Fellinis Roma - die Inszenierung der Stadt im italienischen Nachkriegskino

Donnerstag, 17. Juni 2021
Schaubühne Lindenfels

11:00
Fernando Ramos Arenas (Universidad Complutense de Madrid): Another Path to Modernity. Popular theater and Fellini’s vernacular grotesque

12:00
Lorenzo Marmo (Università degli Studi di Napoli „L’Orientale“): Fellini e lo schermo panoramico. Spettacolarità e sperimentazione sulla superficie dell’immagine.

13:00 Pause

14:00
Daniel Illger (Freie Universität Berlin): Das verlockende Verhängnis. Fellinis Mikrokosmen und die Suche nach einem Außen

15:00
Jonas Köhler (Universität Leipzig): Il teatro della vita: La rappresentazione di Roma nei film di Fellini

16:00 Pause

16:15
Jobst Welge (Universität Leipzig): Spectacle and Palimpsest in Fellini's Roma

17:15
Paolino Nappi (Universitat de València): Spazio, polifonia e dialetto in Roma, ovvero il gran teatro delle voci

Freitag, 18. Juni 2021
Schaubühne Lindenfels

11:00
Marijana Erstić (Sveučilište u Splitu): Komik, Eros und Traum in Giulietta degli spiriti von Federico Fellini und in Potiche von François Ozon

12:00
Federico Pierotti (Università degli Studi Firenze): Giulietta degli spiriti. Le fantasmagorie dell’identità

13:00 Pause

14:00
Anita Trivelli (Università degli Studi “Gabriele D’Annunzio” Chieti – Pescara): La ricerca epistemologica di Federico Fellini sul Gran Teatro del Mondo

15:00 Giulio Brevetti (Università degli Studi della Campania “Luigi Vanvitelli”): La vita come un palcoscenico. Esibizioni e rappresentazioni teatrali nel Casanova di Federico Fellini




Informationen

Datum: von Di 15 Jun 2021 bis Fr 18 Jun 2021

Uhrzeit: von 10:00 bis 18:00

Organisiert von : CICI Centro Interdisciplinare di Cultura Italiana

Eintritt : Frei


2904