Diese Website verwendet Cookie, um eine nutzerfreundliche Benutzung zu ermöglichen. Durch Fortfahren akzeptieren Sie die Verwendung unsererseits von Cookies. OK

Wissenschaft erzählen: die fünf Finalisten des Premio Galileo 2022

Datum:

11/07/2022


Wissenschaft erzählen: die fünf Finalisten des Premio Galileo 2022

Populärwissenschaftliche Literatur ist ein wichtiger Faktor für eine klare und ausgeprägte kulturelle Debatte. In diesem Sinne leistet der Premio Galileo einen wichtigen Beitrag, indem er jedes Jahr fünf Bücher für die Endrunde auswählt, die - mit unterschiedlichen Methoden und stilistischen Mitteln - ein einziges Ziel verfolgen: Wissenschaft einem möglichst breiten Publikum zu erzählen. Dieses Ziel ist jetzt noch wichtiger, da wir eine Pandemie erleben, die deutlich gemacht hat, dass die Wissenschaft die einzigen gültigen Antworten für die Auseinandersetzung und Bewältigung einer solch komplexen Zeit liefert. Die Verleihung des Galileo-Preises findet am 15. Oktober 2022 in der Aula Magna der Universität Padua, im Palazzo del Bo, statt. Eine große Jury aus Studenten und Schülern aus ganz Italien wählt aus den fünf Finalisten den Preisträger aus.

Präsentation mit Francesca Buoninconti, Benjamín Labatut, Piero Martin, Telmo Pievani, Rebecca Wragg Sykes
Einführung Maria Carolina Foi
Moderation Giovanni Caprara, Corriere della Sera

Montag, 11. Juli 2022

19:00 Uhr
Innenhof der Italienischen Botschaft. Eingang: Hildebrandstraße 2, 10785 Berlin-Tiergarten 
Einlass nur mit einem gültigen Ausweisdokument!
 
Die Finalisten:

Francesca Buoninconti, Senti chi parla. Cosa ci dicono gli animali, Codice Edizioni 2021
Die Wissenschaftsjournalistin Francesca Buoninconti, die für Rai Radio3 Scienza arbeitet, erzählt von den faszinierenden und manchmal auch kuriosen Kommunikationsstrategien im Tierreich. Was flüstern und sagen sich Tiere?
Dt.: Tierisch laut: Die wundersame Welt der Kommunikation im Tierreich, aus dem Italienischen von Karin Fleischanderl, Folio Verlag, März 2022
 
Benjamín Labatut, Quando abbiamo smesso di capire il mondo, tradotto dallo spagnolo da Lisa Topi, Adelphi 2021
Der südamerikanische Schriftsteller Benjamín Labatut erzählt in seinem Buch vom schmalen Grat zwischen Genie und Wahnsinn und der zwiespältigen Kraft der Wissenschaft, Segen oder diabolisches Werkzeug zu sein.
Engl.: When We Cease to Understand the World, New York Review of Books 2021
 
Piero Martin, Le 7 misure del mondo, Editori Laterza 2021
Piero Martin, Professor für Experimentalphysik an der Universität Padua, zeigt, dass wir heute nur sieben grundlegende Maßeinheiten verwenden, um die Komplexität der Natur zu messen und zu verstehen. Piero Martin, professore ordinario di Fisica sperimentale.
Dt.: Maß für Maß. Die sieben Einheiten, die unsere Welt erklären, aus dem Italienischen von Julika Brandestini, Aufbau-Verlag, November 2022

Telmo Pievani, Serendipità. L’inatteso nella scienza, Raffaello Cortina Editore 2021
Telmo Pievani, der den ersten italienischen Lehrstuhl für Philosophie der Biowissenschaften an der Universität Padua bekleidet, erläutert die Bedeutung der Serendipität in der Wissenschaft, etwas zu entdecken, wonach man nicht gesucht hat.
 
Rebecca Wragg Sykes, Neandertal. Vita, arte, amore e morte, tradotto dall’inglese da Francesca Pe’, Bollati Boringhieri 2021 
Die Archäologin Rebecca Wragg Sykes von der Universität Liverpool zeigt die Neandertaler als eine Gemeinschaft neugieriger, intelligenter Kenner ihrer Welt, die technologisch erfinderisch und ökologisch anpassungsfähig waren.
Orig.: Neanderthal. Live, Love, Death and Art, Bloomsbury Sigma 2020
Dt.: Der verkannte Mensch: Ein neuer Blick auf Leben, Liebe und Kunst der Neandertaler. Aus dem Englischen von Jürgen Neubauer, Goldmann Verlag, April 2022
  
Auf Italienisch und Englisch mit Simultanübersetzung

Presenzveranstaltung, Anmeldung erforderlich über Eventbrite: https://premio-galileo-2022.eventbrite.it

Live-Streaming via Zoom e FB
  
In Zusammenarbeit mit Premio letterario Galileo per la divulgazione scientifica 2022, con l’Assessorato alla Cultura del Comune di Padova e le case editrici Adelphi, Editori Laterza, Raffaello Cortina Editore, Codice Edizioni e Bollati Boringhieri.
 
Info: https://premiogalileo.eu/

Videoaufzeichnung der Veranstaltung:










Informationen

Datum: Mo 11 Jul 2022

Uhrzeit: von 19:00 bis 20:30

Organisiert von : Istituto Italiano di Cultura di Berlino

Eintritt : Frei


3042