Diese Website verwendet Cookie, um eine nutzerfreundliche Benutzung zu ermöglichen. Durch Fortfahren akzeptieren Sie die Verwendung unsererseits von Cookies. OK

La letteratura italiana contemporanea - Tagung

Datum:

27/04/2009


La letteratura italiana contemporanea -  Tagung

Tagung mit Giuseppe Antonelli (Cassino), Tobias Eisermann (Köln), Giulio Ferroni (Rom), Biancamaria Frabotta (Rom), Cornelia Klettke (Potsdam), Irina Rajewski (Berlin), Marino Sinibaldi (Rom). Moderation: Klaus W. Hempfer (Berlin). Auf Italienisch. Programm ab Mitte April: www.fu-berlin.de/italienzentrum Es scheint eine banale, aber dennoch unhintergehbare Feststellung zu sein: Als „zeitge-nössisch“ bezeichnete Literatur verliert dieses Attribut unweigerlich nach Ablauf einer gewissen Zeit. Die Beschäftigung mit der allerneuesten Literatur und den dazu erschei-nenden literaturwissenschaftlichen Analysen gerät so immer wieder zu einer punktuellen Suche. Zusammenfassungen oder gar Überblicke werden erst durch Literaturgeschichten gegeben, deren Sujets zum Zeitpunkt ihres Erscheinens vielleicht schon gar nicht mehr als „zeitgenössisch“ wahrgenommen werden – und damit beginnt das Spiel auch wieder von neuem. So bleibt immer wieder zu fragen: An welchem Punkt befindet sich die zeitgenössische italienische Literatur, welche AutorInnen sind hierfür repräsentativ, welche Themen wer-den aufgegriffen und welcher Formen und Referenzen bedient sich die italienische Prosa heute? Das Italienzentrum der Freien Universität Berlin und das Italienische Kulturinstitut Berlin haben zu diesem Thema italienische und deutsche Expertinnen und Experten eingeladen, die durch ihre Tagungsbeiträge einen Eindruck zum Stand der aktuellen Forschung zur italienischen Literatur der letzten Jahre geben.

Informationen

Datum: Mo 27 Apr 2009


512