Questo sito usa cookie per fornirti un'esperienza migliore. Proseguendo la navigazione accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra OK

Raffaello a Dresda | Mostre nella Gemäldegallerie Alte Meister delle Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Data:

06/06/2020


Raffaello a Dresda | Mostre nella Gemäldegallerie Alte Meister delle Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Raffael-Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Raffael – Macht der Bilder 

Die Tapisserien und ihre Wirkung 

Anlässlich des 500. Todestages von Raffael (1483–1520) präsentiert die Gemäldegalerie Alte Meister eine umfangreiche Sonderausstellung zu den Dresdner Bildteppichen des bedeutenden Malers und Architekten der italienischen Hochrenaissance. 
 
Ab 1515 schuf er im Auftrag von Papst Leo X. zehn großformatige Kartons, nach denen in Brüssel Tapisserien für die Sixtinische Kapelle gewebt wurden. Erstmals wurden diese Bildteppiche, die sich heute in der Vatikanischen Pinakothek befinden, zu Weihnachten 1519 aufgehängt. Sie zeigen Szenen aus dem Leben der beiden Hauptapostel Petrus und Paulus. Raffaels Kartons, heute Teil der Sammlung des Victoria and Albert Museum in London, tauchten 1623 in Genua wieder auf, wo sie vom Prinzen von Wales und späteren König Charles I. von England erworben wurden. Er ließ sie in der englischen Tapisserie-Manufaktur in Mortlake als Vorlage für weitere Serien verwenden. Dort entstand nicht nur eine Serie für den englischen König, sondern auch die Folge mit sechs Bildteppichen, die später in den Besitz von August dem Starken kam. 
 
Drei der sechs Dresdner Teppiche sind dem heiligen Petrus gewidmet, die anderen drei dem heiligen Paulus. Sie stellen Bibelszenen dar, etwa die Apostelgeschichte vom Magier Elymas, der von Blindheit geschlagen wurde, als er versuchte, den Statthalter von Zypern vom Glauben an die Worte der Apostel Paulus und Barnabas abzuhalten. Die Ausstellung thematisiert Raffaels Bildteppiche und Entwürfe sowie deren überragenden Einfluss auf die nachfolgenden Künstler bis ins 19. Jahrhundert anhand einer Fülle von Rezeptionsbeispielen.

Ausstellungsort Zwinger 
Laufzeit 06.06.2020—30.08.2020 
Weitere Informationen siehe:
Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden


Begegnungen: Raffaels Madonna mit Buch und Kind aus Pasadena 

Neben Raffaels Dresdner Bildteppichen präsentiert die Gemäldegalerie Alte Meister anlässlich seines 500. Todestages einen Ehrengast aus dem Norton Simon Museum im kalifornischen Pasadena: Raffaels »Madonna mit Kind und Buch«. 
 
Bei diesem Gemälde handelt es sich um ein Frühwerk des berühmten Renaissancemalers, entstanden um 1503. In Dresden, wo mit der zehn Jahre später in Auftrag gegebenen »Sixtinischen Madonna« ein Hauptwerk dieses Künstlers zu Hause ist, wird somit ein brillanter Blick auf die frühe Malweise Raffaels möglich. Schon seinen Zeitgenossen galt er als »Madonnenmaler« und war stets bestrebt, das Motiv auf immer neue Art und Weise zu gestalten. Die enge Verbindung zwischen Mutter und Kind, die viele seiner Altar- und Andachtsbilder auszeichnet, wird besonders in der Tafel aus Pasadena deutlich. Die Ausstellung veranschaulicht das Besondere dieses Gemäldes durch Vergleiche mit Madonnenbildern anderer Renaissancekünstler aus den Beständen der Gemäldegalerie Alte Meister, darunter von Botticelli, Lorenzo di Credi und Mantegna. Zu Ehren Raffaels gibt die Kabinettausstellung einen hochkarätigen Einblick in Vielfalt und Anmut der Madonnendarstellungen der italienischen Renaissance um 1500.
 
Ausstellungsort Zwinger 
Laufzeit 27.11.2020—07.03.2021
 
Weitere Informationen siehe: 
Gemäldegalerie Alte Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden





Informazioni

Data: Da Sab 6 Giu 2020 a Sab 27 Mar 2021

Orario: Dalle 11:00 alle 17:00

Organizzato da : Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Ingresso : A pagamento


2765