Diese Website verwendet Cookie, um eine nutzerfreundliche Benutzung zu ermöglichen. Durch Fortfahren akzeptieren Sie die Verwendung unsererseits von Cookies. OK

Ein Gedicht zwischen den Wolken. Die Illustrationen zur Commedia, von der Miniatur zum Comic. Vortrag und Gespräch mit Giovanna Rizzarelli

Datum:

28/04/2021


Ein Gedicht zwischen den Wolken. Die Illustrationen zur Commedia, von der Miniatur zum Comic. Vortrag und Gespräch mit Giovanna Rizzarelli

flyer rizzarelli nl

 

#Dante700

Im Dante-Jahr – dem 700. Todesjahr des Sommo Poeta – organisiert das Italienische Kulturinstitut Berlin eine Reihe von Gesprächen und Vorträgen zum Thema Dante visuell, kratiert von Michele Cometa.

Ein Gedicht zwischen den Wolken. Die Illustrationen zur Commedia, von der Miniatur zum Comic
Vortrag und Gespräch mit Giovanna Rizzarelli (Università di Ferrara)
Moderation: Michele Cometa (Università di Palermo) 

Der Vortrag zeichnet die Entwicklung der Illustrationen zu Dantes Epos nach, ausgehend von den Miniaturen des 14. Jahrhunderts bis hin zu den Visualisierungen in der Bildsprache des Comics.

Den roten Faden durch dieses ikonographische Schicksal der Divina Commedia bildet die visuelle Umsetzung der Leseszene, die im Zentrum des 5. Gesanges des Inferno steht. Am Bild des Buches und der Lesenden in Dantes Text und seiner Wiedergabe in mittelalterlichen und modernen Formen kann die Illustrationsgeschichte der Commedia von einer ungewöhnlichen Perspektive zwischen Hochkultur und volkstümlicher Rezeption aus betrachtet werden.

Mittwoch, 28. April, 19.00 Uhr
Live-Stream auf Zoom (klicken Sie auf diesen >>>Link) auf unserer Facebook-Seite
Auf Italienisch mit deutscher Simultanübersetzung 

Giovanna Rizzarelli lehrt italienische Literatur an der Universität Ferrara. Von 2008 bis 2021 war sie Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Scuola Normale Superiore di Pisa. Sie forschte vor allem zur Literatur der Frühen Neuzeit, mit besonderem Augenmerk auf die Beziehung zwischen Text und Bild.
Sie ist Autorin von «Se le parole si potessero scorgere». I Mondi di Doni tra Italia e Francia (2007). Mit Carlo Alberto Girotto gab sie die kritische Ausgabe der Marmi von Doni heraus (2017). Weitere Herausgeberschaften: I Marmi di Anton Francesco Doni: la storia, i generi e le arti (2012), Dissonanze concordi. Temi, questioni e personaggi intorno ad Anton Francesco Doni (2013), The Reception of Boiardo’s Inamoramento de Orlando and Pulci’s Morgante, «Italian Studies», LXXIV/2, 2019, Doppio talento e doppia creatività. Artisti scrittori e scrittori artisti italiani dal XVI al XXI secolo, «Letteratura e Arte», XVIII, 2020. Sie kuratierte zwei Online-Ausstellungen zur ikonographischen Entwickung der Commedia: Poemi a fumetti. La poesia narrativa da Dante a Tasso nelle trasposizioni fumettistiche, «Arabeschi», n. 7, gennaio-giugno 2016 (http://www.arabeschi.it/collection/poemi-a-fumetti/) und «Noi leggiavamo...». Fortuna iconografica e rimediazioni visuali dell’episodio di Paolo e Francesca fra XIX e XXI secolo, «Arabeschi», n. 17, gennaio-giugno 2021 (http://www.arabeschi.it/category/galleria/).
 
Die Veranstaltungsreihe Dante visuell findet statt in Zusammenarbeit mit dem Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, das ab Anfang 2022 die Ausstellung "Höllenschwarz und Sternenlicht. Dantes Göttliche Komödie in Moderne und Gegenwart" zeigen wird.
 


Informationen

Datum: Mi 28 Apr 2021

Uhrzeit: von 19:00 bis 20:00

Organisiert von : Istituto Italiano di Cultura di Berlino

Eintritt : Frei


2884