Diese Website verwendet notwendige technische und analytische Cookies.
Wenn Sie die Navigation fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Daniela Pietrini: Da lockdown a booster: l’italiano della pandemia

#linguaitaliana

Reihe:
Il giovine italiano 

Vortrag 5
Daniela Pietrini
Da lockdown a booster: l’italiano della pandemia 

Einführung
Maria Carolina Foi,
Lorenzo Filipponio 

Dienstag, 13.12.2022
19.00 Uhr
Istituto Italiano di Cultura Berlin 
 
Covid-19 hat nicht nur unsere Lebensgewohnheiten, sondern auch unsere Sprache tiefgreifend verändert. Wie aber lassen sich neue oder teilweise neue Ereignisse, Verhaltensweisen und Regeln erfassen und somit „benennen“ und kommunizieren? Der Vortrag reflektiert lexikalische und diskursive Implikationen der wichtigsten kulturellen, medialen und sozialen Aspekte der Pandemie in ihren verschiedenen Phasen, wobei der Schwerpunkt auf Schlüsselwörtern, Neologismen, Entlehnungen/Internationalismen sowie medizinischen und semi-spezialistischen Begriffen liegt.
 
Daniela Pietrini ist Professorin für italienische und französische Linguistik an der Universität Halle-Wittenberg. Sie beschäftigt sich mit Variationslinguistik, Wortbildung, Mediensprache und Diskursanalyse. Ihr neuestes Buch ist La lingua infetta. L’italiano della pandemia (Treccani 2021).
 
Anmeldung erforderlich über Eventbrite

Auf Italienisch mit Simultanübersetzung

In Zusammenarbeit mit
Institut für Romanistik der Humboldt-Universität zu Berlin, Italienzentrum der Freien Universität Berlin


        hu siegel                  4 fu berlin italienzentrum