Diese Website verwendet Cookie, um eine nutzerfreundliche Benutzung zu ermöglichen. Durch Fortfahren akzeptieren Sie die Verwendung unsererseits von Cookies. OK

Botticellis Commedia-Zyklus: Von der Illustration zum Kommentar in Bildern. Vortrag und Gespräch mit Cornelia Klettke. Live-Stream via Zoom

Datum:

14/04/2021


 Botticellis Commedia-Zyklus: Von der Illustration zum Kommentar in Bildern. Vortrag und Gespräch mit Cornelia Klettke. Live-Stream via Zoom

#Dante700

Im Dante-Jahr – dem 700. Todesjahr des Sommo Poeta – organisiert das Italienische Kulturinstitut Berlin eine Reihe von Gesprächen und Vorträgen zum Thema „Dante visuell“, kuratiert von Michele Cometa.

Botticellis Commedia-Zyklus: Von der Illustration zum Kommentar in Bildern
Vortrag und Gespräch mit Cornelia Klettke (Universität Potsdam)
Moderation: Michele Cometa (Università di Palermo)

Der Beitrag behandelt drei Schwerpunkte: 1) die Unterscheidungsmerkmale zwischen Botticellis Kommentar in Bildern und der mittelalterlichen Buchmalerei; 2) der Vorrang von Dichter oder Maler im Wettstreit der Künste und das Verhalten Botticellis gegenüber dem „visibile parlare“; 3) die Merkmale von Botticellis Bildstruktur und ihre Wirkung.

Mittwoch, 14. April 2021, 19.00 Uhr
Live-Stream via Zoom, folgen Sie dem >>>Link; die Veranstaltung wird live auch auf unserer Facebook-Seite übertragen.
Auf Italienisch und Deutsch mit deutscher Simultanübersetzung

Cornelia Klettke ist ordentliche Professorin für Romanische Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam. Sie ist durch eine Reihe von Beiträgen und Veranstaltungen zu Dantes Commedia hervorgetreten. Zu erwähnen sind insbesondere die Lectura Dantis in Sanssouci (2014), deren Beiträge in der Nr. 91 des Deutschen Dante-Jahrbuchs und in der ersten Nummer der Zeitschrift Dante e lʼarte publiziert wurden, sowie die Jahrestagung der Deutschen Dante-Gesellschaft in Potsdam im Oktober 2019. Cornelia Klettke widmet sich seit nunmehr zwei Jahrzehnten dem Thema der Darstellungen der Commedia in der bildenden Kunst. Im Zentrum ihres Forschungsinteresses steht dabei die Erforschung der Übertragung der Wortgemälde Dantes in den Zeichenzyklus Botticellis, dem sie sich in grundlegenden Einzelinterpretationen zu jeweils einem Canto nähert. Zur Analyse dieses Medienwechsels gründete sie 2011 in Zusammenarbeit mit der Direktorin des Kupferstichkabinetts Berlin, Dagmar Korbacher, eine Forschungsgruppe Dante-Botticelli an der Universität Potsdam. Zum Dantejahr erschienen ist soeben der Studienband Dante e Botticelli (Firenze, Cesati 2021, in der Reihe „Dante visualizzato“, Bd. IV), dessen Beiträge auf die internationale Tagung Dante e Botticelli vom Oktober 2018 in Potsdam zurückgehen. Als Fortsetzung dieser Studien ist, ebenfalls anlässlich des Dantejahres, die internationale Tagung Dante e Botticelli II geplant, die im Oktober 2021 in Potsdam und im Kupferstichkabinett Berlin stattfinden soll.

Sehen Sie hier das Video der Veranstaltung:




Die Veranstaltungsreihe findet statt in Zusammenarbeit mit dem Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, das ab Anfang 2022 die Ausstellung "Höllenschwarz und Sternenlicht. Dantes Göttliche Komödie in Moderne und Gegenwart" zeigen wird.







Informationen

Datum: Mi 14 Apr 2021

Uhrzeit: von 19:00 bis 20:00

Organisiert von : Istituto Italiano di Cultura di Berlino

Eintritt : Frei


2882