Diese Website verwendet technische, analytische und Drittanbieter-Cookies.
Indem Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Einstellungen cookies

CINEDÌ: BELLISSIMA – L’uomo dai cinque palloni / Break-Up

L’uomo dai cinque palloni – locandina

#cinema&cinema

Filmreihe
CINEDÌ: BELLISSIMA. OMAGGIO ALLE ULTIME DIVE  
Kuratiert von Mara Martinoli

 

In einem neuen Format bringt CineDì diesmal das italienische Kino von den 1950er bis zu den 1980er Jahren zurück auf die Leinwand und würdigt drei kürzlich verstorbene Diven: Catherine Spaak, Monica Vitti und Gina Lollobrigida. Drei sehr unterschiedliche Schauspielerinnen, die das italienische Kino nachhaltig geprägt haben. Von der italienischen Komödie bis zum Arthouse-Drama, vom Kultfilm bis zum B-Movie: diese beliebten Schauspielerinnen konnten verschiedenste Filmgenres bedienen.

Sonntag, 7. April 2024, 16:00 Uhr

L’UOMO DAI CINQUE PALLONI / Break-Up
von Marco Ferreri,
Italia 1965, 85 min
Mit: Catherine Spaak (Giovanna), Marcello Mastroianni (Mario), Ugo Tognazzi (Autofahrer), William Berger (Benny)
Restaurierte Kopie von Museo Nazionale del Cinema di Torino

Mario ist ein reicher Besitzer einer Süßwarenfabrik und steht kurz vor der Heirat mit Giovanna. Das flache Arbeits- und Liebesleben wird plötzlich durch eine Episode erschüttert: Nachdem er einen der aufblasbaren Ballons, die von seiner Firma als Werbeträger verwendet werden, in die Hand bekommt, beginnt er sich zu fragen, wie weit genau ein Ballon aufgeblasen werden kann, bevor er platzt. Er beschließt, sich an verschiedene wissenschaftliche Experten zu wenden, um eine Lösung für sein Dilemma zu finden, aber er findet keine Antwort und begeht schließlich Selbstmord.

Die Dreharbeiten begannen Ende 1963 in Mailand und wurden im Januar 1964 abgeschlossen. Der Film wurde aber vom Produzenten Carlo Ponti nicht freigegeben. Ponti selbst kürzte dann Break Up – The Man of the Five Balls zu einer Episode des Kollektivfilms Oggi, domani e dopodomani (mit den anderen Episoden von Luciano Salce und Eduardo De Filippo) und wurde  ab Weihnachten 1965 gezeigt.

OmenglU

Im Anschluss Gespräch

Kino in der Brotfabrik, Caligariplatz 1, 13086 Berlin-Pankow
Tickets: 10,- € online auf der Seite des Kino in der Brotfabrik oder direkt an der Kasse

In Zusammenarbeit mit dem Kino in der Brotfabrik
www.brotfabrik-berlin.de
www.maracinemaberlin.com

.

 

 

  • Organisiert von: Istituto Italiano di Cultura Berlino
  • In Zusammenarbeit mit: Mara Martinoli, Kino in der Brotfabrik