Diese Website verwendet notwendige technische und analytische Cookies.
Wenn Sie die Navigation fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Retrospektive PIETRO GERMI: L’immorale – Unmoralisch lebt man besser

In der Weiterführung seiner sozialkritischen Liebeskomödien karikiert Pietro Germi bürgerliche Konventionen in einem musischen bildungsbürgerlichen Milieu: Sergio Masini (Ugo Tognazzi), ein prominenter Violinist Mitte 40, hat sich in die 20-jährige Harfenistin Marisa (Stefania Sandrelli) verliebt und erwartet die Geburt ihres gemeinsamen Kindes. Das Problem: Sergio hat bereits zwei Familien mit fünf Kindern, die nichts voneinander wissen. Von der Organisation dreier Parallelfamilien zunehmend überfordert – alle Geburtstage, Kleidergrößen, Lieblingsgerichte, Urlaubswünsche und andere Vorlieben wollen berücksichtigt werden –, erbittet Sergio im Beichtstuhl Rat von Don Michele.
(Text: Arsenal)

24.05. 19:30
L’immorale Unmoralisch lebt man besser
Italien/F 1967 Mit Ugo Tognazzi, Stefania Sandrelli 35 mm | OmE | 100 min
Kopie der CSC Cineteca Nazionale

Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V.
Potsdamer Straße 2, Berlin-Tiergarten

Veranstaltet vom Arsenal – Institut für Film und Videokunst in cZusammenarbeit mit dem Istituto Italiano di Cultura Berlino
www.arsenal-berlin.de

logo arsenal kl

Anlässlich der PRIMA SETTIMANA DEL CINEMA ITALIANO NEL MONDO 2018 

logo farecinema positivo ita kl

  • Organisiert von: Arsenal – Institut für Film und Videokunst
  • In Zusammenarbeit mit: Istituto Italiano di Cultura Berlino